product marketing

Skalierung von Product Sales!

Produktverkäufe auf Social Media, die Königsdisziplin. Jedoch stellt sich die Frage, wie richtig und effizient Werbeanzeigen (Ads) skalieren, ohne Geld zu verschenken? Wir unterteilen diesen Prozess in drei Phasen (Test-/Analyse-/Skalierungs-Phase). Nachfolgend werden die einzelnen Vorgänge im Detail erklärt.

Testphase:
Die Testphase beinhaltet immer Split-Tests. Unter Split-Tests versteht man das gegeneinander Austesten von Unterschiedlichsten Faktoren (Zielgruppen, Plattform, Anzeigenvariationen mit unterschiedlichen Bildern oder Texten). Hierbei ist es von Wichtigkeit, strukturiert vorzugehen und mit geringem Budget über einen Zeitraum von etwa 1-2 Wochen zu arbeiten. Unsere Erfahrung besagt, keinesfalls mehr als €5 per Tag für eine einzelne Werbevariation aufzuwenden und diese laufend zu überwachen. Wichtige Faktoren in diesem Zusammenhang sind die Relevanzbewertungen, Kosten per Landing-Page Aufrufe, CTR-Raten und natürlich auch Verkaufsumsätze (welche mit Einbindung von Facebook Pixel im Shop bequem im Werbeanzeigenmanager eingesehen werden können).

Analysephase:
Nach dem Testlauf mit Split-Tests, sind jene Anzeigenvariationen nach den vorher genannten Faktoren zu bewerten. Tendenziell werden Anzeigen mit schlechteren Ergebnissen deaktiviert, mit der einfachen Begründung, dass schlechtere Werte zu erhöhten Kosten führen! Ziel sollte es sein, im nächsten Schritt „gut“ funktionierende Anzeigen durch Budgeterhöhungen zu pushen.

Skalierungsphase:
Unter Skalierung versteht man grundsätzlich das multiplizieren eines Vorgangs. In unserem Fall ist dies eine Facebook Ad, welche durch eine Budgeterhöhung an eine Vielzahl an Menschen in der definierten Zielgruppe ausgespielt wird. Eine schlagartige Multiplizierung des Budgets ist jedoch im Normalfall weniger empfehlenswert. Wir empfehlen eine Steigerung in Schritten. Beispielsweise gehen wir von einem Tagesbudget von €5 aus und erhöhen dies alle 3-4 Tage in €10 Schritten um auf ein Zielbudget von €100 per Tag zu kommen. Durch eine engmaschige Überwachung in dieser Phase, kann ein mögliches Ad-burning (schlagartige Verschlechterung der Anzeigenleistung) schnell erkannt bzw. verhindert werden. So ist eine effizientes Advertising möglich!

Wann soll hingegen eine Anzeige deaktiviert werden? Was sind Anzeichen, dass die Anzeige verbraucht ist?
Bleibt dran, das wird in einem zukünftigen Beitrag behandelt!

Gerne beraten wir Sie in Zusammenhang mit dieser Thematik!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.